White Hinterland

Nach Abschluss meiner letzten Hausarbeit am vorgestrigen Abend, ging es gestern schon wieder zurück nach Deutschland. Viel Zeit für das bewusste Entdecken des (mehr oder weniger) vorweihnachtlichen Paris blieb leider nicht.

Erwartungsgemäß hatte der Zug einige Probleme aufgrund des Schneechaos in Deutschland. Paris war allerdings noch komplett schneefrei und es schien die Sonne ohne ein Wölkchen am Himmel, je näher der Zug der deutschen Grenze kam, desto verschneiter und bewölkter wurde es jedoch, bis in Saarbrücken ein schneeverhangener Himmel thronte. Dort musste dann außerplanmäßig „wegen technischen Schwierigkeiten“ der ICE gewechselt werden, vermutlich auch aufgrund der Schneesituation. Der war jedoch wesentlich kleiner, so dass die obligatorische Sitzplatzreservierung verfiel und einige Mitreisende stehen mussten. Insgesamt kam ich dann mit eineinhalb Stunden Verspätung im wunderschönen Heidelberg an, was angesichts des Wetters aber noch zu verschmerzen war.

Das Foto wurde aus dem fahrenden ICE irgendwo in Ostfrankreich, vermutlich nicht weit von Metz, aufgenommen.

1 Kommentar

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar